Sonne, eine kostenlose und unerschöpfliche Energiequelle – warum nicht auch für Sie? Eine Solarthermieanlage für Ihr Wohnhaus, mit der Sie die Warmwasser-Bereitung oder die Heizanlage unterstützen, ist eine umweltfreundliche Alternative zum konventionellen Wärmeerzeuger. Die Bundesanstalt für alternative Energie kurz „Bafa“ genannt, bezuschusst diese Anlagen, wenn die Förderrichtlinien eingehalten werden, mit einem nicht unerheblichen Geldbetrag. Dies führt in Verbindung mit den ersparten Brennstoffkosten zu einer langfristigen Amortisation und entlastet die Umwelt durch den verminderten Schadstoffausstoß Ihrer Heizanlage. Man unterscheidet bei den Kollektoren Flach-Kollektoren, die vom Wärmeertrag nicht ganz so effektiv arbeiten und Vakuum-Röhrenkollektoren. Beide Anlagen können über mehrere Monate im Jahr die Warmwasserbereitung übernehmen bzw. durch die Anhebung der Temperatur des Brauchwassers die Laufzeiten der Heizanlage reduzieren. Wichtig ist in jedem Fall eine Besichtigung der baulichen Gegebenheiten (Ausrichtung des Daches) und vorherige Antragsstellung, da mit dem Bau der Anlage erst nach Eingang des Förderungsbescheides begonnen werden darf. solar2 solar3 solar4 solar5 solar6 Bildquelle: http://www.solarenergie-bergstrasse.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.